Chili-Tofu-Paneer

Chilli Tofu-Paneer : Indo-Chinese - The Lotus and the Artichoke vegan cookbook

Exotisches Chili-Tofu-Paneer (Indochinesisch)

2 Portionen / Zubereitungszeit 40 Min.

  • 200 g Tofu gepresst, in 2 cm dicke Würfel geschnitten
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 EL Nährhefe (Hefeflocken) oder 1 TL Kichererbsenmehl
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 TL Sojasoße
  • 2 EL Öl
  • 1 mittelgroße Tomate gehackt
  • 1/2 rote Paprika gehackt
  • 1/2 grüne Paprika gehackt
  • 1 kleine Zwiebel gehackt
  • 2 cm Ingwer feingehackt
  • 1-2 Knoblauchzehen feingehackt
  • 1 rote / grüne Chilischote geschnitten und/oder 1/2 TL rote Chiliflocken
  • 1/2 TL braune Senfsamen
  • 1 Tl Koriander gemahlen
  • 1/4 TL Kurkuma gemahlen
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Zitronensaft oder 1 TL Reisessig
  • Salz nach Geschmack
  • 2 EL Öl
  • 1/4 Tasse Wasser
  • 1 TL Maisstärke
  • 1 EL Sojasoße
  • 3 EL Frühlingszwiebeln gehackt, zum Garnieren
  1. In einer kleinen Schüssel 1 EL Maisstärke, 1 EL  Nährhefe / Kichererbsenmehl, 2 TL Zitronensaft und 1 TL Sojasoße vermischen. Zudecken und Tofu-Würfel darin marinieren.
  2. 2 EL Öl in Pfanne auf mittlerer Flamme erhitzen. Die mit Teig bedeckten Tofu-Würfel ca. 5 Min. auf allen Seiten gleichmäßig braun braten, zur Seite stellen.
  3. 2 EL Öl in mittelgroßer Pfanne auf mittlerer Flamme erhitzen. Senfsamen dazugeben. Nach dem Aufplatzen der Samen (nach ca. 30 Sek.) Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Koriander, Kurkuma und Chili dazugeben. Unter Rühren 3 min. braten.
  4. Tomate, rote + grüne Paprika, Zitronensaft und Zucker hinzufügen. Hitze reduzieren und unter Rühren weitere 5 Min. garen.
  5. In einer kleinen Schüssel Wasser, Maisstärke und Sojasoße vermischen. Flüssigkeit unter Rühren langsam zu Tomaten und Paprika geben. Nach Geschmack salzen.
  6. Gebratene Tofuwürfel zugeben. Unter Rühren weiterkochen bis nach 5-7 Min. Soße eindickt und Zwiebeln und Paprika beginnen zu bräunen.
  7. Mit Frühlingszwiebelringen garniert servieren.

Variationen:

Chili Tofu Paneer ohne Knoblauch und Zwiebeln (Vedische Art): Knoblauch und Zwiebeln mit 1/4 TL Asafoetida (Hingpulver) ersetzen und eine zusätzliche kleine Tomate verwenden. Tropisch süß-sauer: 1/2 Tasse frische gehackte Ananas hinzufügen. Noch würziger auf indische Art: 1/2 TL schwarzen Pfeffer, 4-6 Curryblätter, 1/2 TL gemahlenen Kreuzkümmel und 1/2 TL Paprikapulver vor dem Braten des Gemüses zu den Gewürzen geben.