Makkaroni & Käze Zauberwald

Makkaroni & Käze Zauberwald

4-5 Portionen / Zubereitungszeit 60 min

  • 300g Pasta (Orecchiette – klein & muschelförmig, oder Pipe Rigate – klein und bogenförmig)
  • 200g Tofu fest, zerbröselt / ordentlich zerdrückt
  • 1/2 Tasse Sonnenblumenkerne geröstet und gemahlen
  • 1 – 2 Tassen Brokkoliröschen längs halbiert oder geviertelt
  • 1/4 Tasse Brot- / Crackerbrösel
  • 2-4 EL Olivenöl oder Margarine
  • 1 Tasse Soja- oder Nussmilch
  • 1/4 – 1/2 Tasse Wasser oder Gemüsebrühe
  • 2 EL Kicherbsenmehl oder einfaches Mehl
  • 1/2 Tasse Nährhefe (Hefeflocken)
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Kurkuma gemahlen
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer geschrotet
  1. Pasta gemäß Anleitung kochen, abgießen, mit etwas Olivenöl mischen und zugedeckt zur Seite stellen.
  2. Ofen auf 190°C / Stufe 5 vorheizen.
  3. Olivenöl / Margarine in mittelgroßem Topf auf mittlerer Flamme erhitzen.
  4. Pfeffer und bevorzugte Gewürze (siehe Variationen) hinzugeben.
  5. Sojamilch dazu gießen und auf kleiner Flamme zum Köcheln bringen. Du kannst die Sojamilch und die Gemüsebrühe oder das Wasser zusammengießen wenn du genügend Flüssigkeit hast.
  6. Nährhefe, gemahlene Sonnenblumenkerne und Mehl langsam mit dem Schneebesen ein- und Klümpchen zerrühren.
  7. Sobald die Soße beginnt einzudicken, Tofu, Zitronensaft, Kurkuma und Salz unterrühren.
  8. 5-7 Min. auf kleiner Flamme köcheln lassen, ab und zu umrühren. Je nach Konsistenz vorsichtig mehr Flüssigkeit oder mehr Mehl hinzufügen. Flamme abstellen.
  9. Eine mittelgroße Backform  (25×20 cm , 22×22 cm, 25cm Durchmesser) aus Glas oder Keramik mit Öl einfetten.
  10. Die Hälfte der gekochten Pasta einfüllen, dann die Hälfte der Soße darüber gießen und etwas vermischen.
  11. Den Rest der Pasta darüber schichten und die verbliebene Soße übergießen, vermischen und mit einem Schaber glattstreichen. Brösel darüber krümeln und wenn nötig glattstreichen. Brokkoliröschen einpflanzen und Käsemischung darüber löffeln.
  12. 25-35 Min. backen bis die Oberfläche braun und knusprig ist. 10 Min. abkühlen lassen, in Portionen schneiden und anrichten.

Variationen:

Zur geschmolzenen Margarine oder zum erwärmten Öl für die Käsesoße können alle möglichen weiteren Gewürze hinzugefügt werden. Ich habe mit indischem Masala experimentiert: 1/4 TL Hingpulver, je 1/2 TL Senfsamen, Paprikapulver, rote Chiliflocken, sowie je ein TL Kreukümmel, gemahlener Koriander und zerriebene Curryblätter. Mediterran: 1 TL Kräuter der Provence (oder je 1 TL Thymian, Basilikum, Salbei oder Rosmarin). Funky Chinese: 1/2 Tasse gehackte Tomaten, 1/2 Tasse feingehackte Zwiebel oder Schalotte, 2 gewürfelte Knoblauchzehen, 1/2 Tasse kleingeschnittene Ananas, 1 TL Sojasoße oder Miso, 1 TL Sesamöl, Brösel mit Röstzwiebeln ersetzen. Alle Variationen schmecken noch besser mit 1-2 EL Tomatenmark und/oder einer gewürfelten oder pürierten Tomate. Du kannst auch geräucherten Tofu, Seitan oder mariniertes Tempeh verwenden. Mehr Gemüse gefällig? Gib 1/2 Tasse extra Erbsen, geraspelte Möhren, kleingeschnittene Pilze oder Paprikaschoten zur Pasta, bevor du das Ganze mit der Soße mischst.