Apfel-Ananas-Empanadas

Empanadas de Manzana y Piña

Süße Apfel-Ananas-Taschen

Empanadas de Manzana y Piña

Rezept aus The Lotus and the Artichoke – MEXICO!

8 bis 10 Stück / Dauer 45 Min. +

Teig:

  • 3 Tassen (375 g) Mehl (Typ 550)
  • 1 TL Meersalz
  • 1 EL Zucker
  • 1/4 TL Backpulver
  • 8 EL (110 g) Margarine
  • 3/4 Tasse (180 ml) kaltes Wasser
  • 2 EL Soja- oder Reismilch wenn gewünscht
  1. Mehl, Salz, Zucker und Backpulver in einer großen Schüssel vermischen.
  2. Margarine in kleinen Stückchen in die Schüssel geben und mit den Händen unter die Mehlmischung kneten.
  3. Weiterkneten und dabei nach und nach kaltes Wasser zugießen, bis der Teig glatt und elastisch ist. Bei Bedarf etwas mehr Mehl oder Wasser einkneten.
  4. In 8–10 gleichgroße Teigkugeln formen und in die Schüssel legen. Abdecken und 20 Min. ruhen lassen.

Apfel-Ananas-Füllung:

  • 2 mittelgroße Äpfel geschält, klein gewürfelt
  • 1 Tasse (140 g) Ananas klein gewürfelt
  • 1/2 TL Zimt gemahlen
  • 1 EL Zucker
  1. In einer großen Schüssel Apfel- und Ananasstückchen mit Zucker und Zimt vermengen.
  2. 2 EL Soja- oder Reismilch (oder Wasser) in eine Tasse geben.
  3. Ofen auf 200°C / Stufe 6 vorheizen.
  4. Teigkugeln auf einer bemehlten Oberfläche mit einem Nudelholz oder einer Flasche 1 cm dick ausrollen. Eine mittelgroße Schüssel oder Untertasse darauf legen und mit einem Messer Kreise ausschneiden. Übrigen Teig verkneten, erneut ausrollen und Kreise ausschneiden.
  5. Auf jeden Teigkreis 2 EL der Füllung geben. Finger mit Pflanzenmilch (oder Wasser) befeuchten und damit am äußeren Teigrand entlangfahren, damit es beim Verschließen hält. Zu einem Halbmond umklappen und die Ränder mit einer Gabel oder den Fingerkuppen fest zusammendrücken.
  6. Backfertige Empanadas wenn gewünscht mit Pflanzenmilch bepinseln. Vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 20–25 Min. backen, bis die Empanadas knusprig und goldbraun sind.
  7. Vor dem Servieren mindestens 5 Min. abkühlen lassen – die Füllung ist sehr heiß!

Variationen:

Andere Füllung: Mit Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Birnen, Walnüssen, Haselnüssen, Bananen, Schokolade oder was immer dir noch einfällt ausprobieren.

Paradise-Pancakes mit Ananas

Paradise Pineapple Pancakes - Thailand - The Lotus and the Artichoke

Paradise-Pancakes mit Ananas – Südostasiatischer Backpacker-Liebling

4 Stück / Dauer 30 Min.

  • 1 Tasse / 150 g frische Ananas fein gehackt
  • 1 Tasse / 150 g Mehl
  • 2 EL Sojamehl oder Maisstärke
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Zucker
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 Tasse / 240 ml Sojamilch
  • 1/4 Tasse / 60 ml Wasser nach Bedarf
  • 1 TL Öl + Öl für die Pfanne
  • Margarine
  1. In einer Rührschüssel Mehl, Sojamehl, Zucker, Backpulver und Zimt vermischen.
  2. Sojamilch, Wasser und 1 TL Öl hinzufügen. Gut vermischen. Kleine Klümpchen stören nicht.
  3. Gehackte Ananas unterrühren. Teig 10 Min. ruhen lassen.
  4. Bratpfanne auf mittlerer Flamme erhitzen. Einige Tropfen Öl mit Küchenpapier auf der Oberfläche verreiben. 5. Circa 1/4 Tasse Teig in die Pfanne gießen und Ananasstückchen mit Küchenspatel oder Löffel verteilen.
  5. 3-4 Min. backen bis erste Bläschen auf der Oberfläche des Pfannkuchen entstehen.
  6. Pfannkuchen vorsichtig mit Spatel wenden und andere Seite 2-3 Min. goldbraun backen.
  7. Fertigen Pfannkuchen zum Warmhalten in zweite Pfanne auf niedrigster Flamme bugsieren. Restliche Pfannkuchen backen.
  8. Mit Margarine bestreichen und mit Ananas, Puderzucker und Zimt garnieren. Mit Agaven- oder Ahornsirup servieren.