Kadala Thel Dala

Deviled Chickpeas - Kadala Thel Dala from The Lotus and the Artichoke - SRI LANKA vegan cookbook

Kadala Thel Dala
teuflisch würzige Kichererbsen

Rezept aus meinem veganen Kochbuch: The Lotus and the Artichoke – SRI LANKA: Eine kulinarische Entdeckungsreise mit über 70 veganen Rezepten

2 bis 3 Portionen / Dauer 30 Min.

  • 2 Tassen (400 g) gekochte Kichererbsen oder 1 Tasse (185 g) getrocknete Kichererbsen
  • 6–8 Cherrytomaten halbiert oder 1 mittelgroße (80 g) Tomate gehackt
  • 1 mittelgroße (100 g) rote Zwiebel gehackt oder 2–3 Frühlingszwiebeln gehackt
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 2 cm frischer Ingwer fein gehackt
  • 1 grüne Chilischote entsamt, fein gehackt wenn gewünscht
  • 1 EL Kokos- oder Pflanzenöl
  • 1/2 TL Currypulver wenn gewünscht
  • 1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1/2 TL Koriander gemahlen
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 1 TL Chili- oder Paprikapulver
  • 1/2 TL Kurkuma gemahlen
  • 6–8 Curryblätter
  • 2 EL Kokosraspel
  • 1 TL Sojasoße (Shoyu)
  • 2 EL Limetten- oder Zitronensaft
  • 1 EL Agavensirup oder Zucker
  • 1 TL Meersalz
  • frisches Koriandergrün gehackt, zum Garnieren
  1. Beim Verwenden getrockneter Kichererbsen: 8 Stunden oder über Nacht einweichen. Abgießen, spülen und in einem mittelgroßen Topf mit frischem Wasser 60 bis 90 Min. weich kochen. Abgießen. Kichererbsen aus der Dose vor dem Verwenden abgießen und spülen.
  2. In einem großen Topf Öl auf mittlerer Flamme erhitzen. Gehackte Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Chili (falls verwendet), Currypulver, gemahlenen Kreuzkümmel, Koriander, schwarzen Pfeffer, Chili- oder Paprikapulver, Kurkuma und Curryblätter hineingeben. 3 bis 5 Min. unter ständigem Rühren anbraten, bis die Zwiebel weich wird.
  3. Gekochte Kichererbsen, gehackte Tomaten, Kokosraspel, Sojasoße, Limettensaft, Agavensirup (oder Zucker) und Salz hinzufügen. Gut umrühren. 9 bis 12 Min. halb abgedeckt unter regelmäßigem Rühren schmoren.
  4. Mit frisch gehacktem Koriandergrün oder grünen Frühlingszwiebelringen garnieren und servieren.

Variationen:

Vedisch: Zwiebel und Knoblauch mit 1 Prise Asafoetida (Hingpulver) und mehr gehackten Tomaten ersetzen. Intensiveres Rot: 1 EL Tomatenmark zusammen mit den Kichererbsen zugeben. “Dry”: Ohne Tomaten und mit noch 1–2 EL Koksraspeln.

Dieses Rezept stammt aus meinem 3. veganen Kochbuch The Lotus and the Artichoke – SRI LANKA: Eine kulinarische Entdeckungsreise mit über 70 veganen Rezepten

Dum Aloo

Dum Aloo – North Indian Tomato Potato Curry - The Lotus and the Artichoke

Dum Aloo – Nordindisches Tomaten-Kartoffel-Curry

3 bis 4 Portionen / Dauer 45 Min.+

  • 2 mittelgroße / 160 g Tomaten gehackt
  • 1 kleine rote Zwiebel gehackt
  • 2 Knoblauchzehen feingehackt
  • 2 cm frischer Ingwer fein gehackt
  • 1/3 Tasse / 40 g Cashewkerne
  • 1 + 1/2 Tasse / 360 ml Wasser
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Koriander gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 1/8 TL Asafoetida
  • 4-5 mittelgroße oder 10-12 kleine / 450 g Kartoffeln geschält, grob gewürfelt
  • 1/2 TL Kurkuma gemahlen
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Kichererbsenmehl
  • 1 EL Zucker oder Agavensirup
  • 1 TL Salz
  • frische Korianderblätter oder getrocknete Bockshornkleeblätter zum Garnieren
  1. Cashewkerne 30 Min. in 1/2 Tasse Wasser einweichen.
  2. Gehackte Tomaten, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Cashewkerne und Einweichwasser in Küchenmaschine glatt pürieren.
  3. In einem großen Topf Öl auf mittlerer Flamme erhitzen.
  4. Gemahlenen Koriander, Kreuzkümmel, Garam Masala und Asafoetida zugeben und 1 Min. anbraten.
  5. Kartoffelwürfel und Kurkuma hinzufügen und 5-7 Min. unter Rühren braten.
  6. Zitronensaft und Tomatenmark einrühren und auf mittlerer Flamme weitere 2-3 Min. kochen.
  7. Püree unterrühren und 5-7 Min. kochen, bis die Kartoffeln weich sind und die Soße eingedickt ist.
  8. 1 Tasse Wasser, Kichererbsenmehl, Zucker und Salz hinzufügen. 5 Min. abgedeckt auf niedriger Flamme köcheln lassen.
  9. Mit gehackten Korianderblättern garnieren. Mit Basmati-Reis, Naan- oder Chapati-Brot servieren.

Variationen:

Vedisch: Knoblauch und Zwiebel weglassen, 1 kleine Tomate mehr zum Püree geben und 1 TL braune Senfsamen zusammen mit den anderen Gewürzen vor Zugabe der Kartoffeln anbraten. Cremig: 1 Tasse Sojamilch oder Kokosmilch anstatt 1 Tasse Wasser verwenden. Scharf: 1 gehackte rote oder grüne Chilischote oder 1/2 TL rote Chiliflocken vor Zugabe der Kartoffeln mit den anderen Gewürzen anbraten.

 

Quinoa-Tomaten-Avocado-Salat

Quinoa Tomato Avocado Salad - Carrot Ginger Sesame Dressing - The Lotus and the Artichoke

Quinoa-Tomaten-Avocado-Salat mit Möhren-Ingwer-Dressing

3 bis 4 Portionen / Dauer 25 Min.

  • 1 Tasse / 180 g Quinoa
  • 2 Tassen / 480 ml Wasser
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 Avocado gewürfelt
  • 1 Tomate gehackt
  • Sprossenmix zum Garnieren

Möhren-Ingwer-Dressing:

  • 1 Möhre geschält, klein geschnitten
  • 1 cm frischer Ingwer gehackt
  • 1/4 Tasse / 30 g Sonnenblumensamen geröstet, gemahlen
  • 2 EL Sesamsamen geröstet, gemahlen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Agavensirup
  • 1 EL Sojasoße
  • 1/4 Tasse / 60 ml Wasser
  • 1/4 TL Salz
  1. In einem kleinen Topf 2 Tassen Wasser zum Kochen bringen. Salz und Quinoa hinzufügen. Abgedeckt 20 Min. dämpfen. Topf vom Herd nehmen, Quinoa mit Gabel lockern. Abgedeckt 10 Min. ziehen lassen.
  2. Alle Dressing-Zutaten in Küchenmaschine zerkleinern. Wasser am Ende hinzufügen. Wassermenge je nach gewünschter Konsistenz anpassen.
  3. Quinoa auf Tellern anrichten, Tomaten- und Avocadostücke darauf verteilen.
  4. Dressing darüber geben und mit frischen Sprossen oder Kräutern garnieren.