Westafrikanischer Spinat mit Erdnusssoße und Fufu

West African Spinach Peanut Stew with Fufu - The Lotus and the Artichoke vegan cookbook

Westafrikanischer Spinatmit Erdnusssoße und Fufu

2 bis 3 Portionen / Dauer 35 Min.

Spinat mit Erdnusssoße:

  • 350 g Spinat gehackt
  • 1 große / 230 g Süßkartoffel geschält, gewürfelt
  • 2 mittelgroße / 160 g Tomaten
  • 1 Zwiebel gehackt
  • 2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 2 EL Öl
  • 3 EL Erdnussbutter oder Erdnüsse geröstet, gemahlen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TL Gemüsebrühenpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 3/4 Tasse / 180 ml Wasser
  • 1/4 Tasse / 30 g Erdnüsse geröstet, zum Garnieren
  1. In einem großen Topf 2 EL Öl auf mittlerer Flamme erhitzen.
  2. Zwiebel, Knoblauch und Pfeffer hineingeben. 2-3 Min. unter Rühren anbraten.
  3. 1/4 Tasse Wasser und Süßkartoffel hinzufügen. 5 Min. unter Rühren garen.
  4. Tomaten zugeben und auf niedrige Flamme stellen. Halb abgedeckt 10 Min. dünsten, ab und zu umrühren.
  5. In einer Schüssel Erdnussbutter, Tomatenmark, Brühenpulver, Salz und 1/2 Tasse Wasser verrühren. In den Topf mit den Süßkartoffeln geben. Vorsichtig einige Male umrühren. Auf niedriger Flamme köcheln.
  6. Spinat hinzufügen. Abdecken und 5-7 Min. dämpfen, ab und zu umrühren. Ggf. etwas Wasser unterrühren.
  7. Wenn der Spinat gar ist, einige Male umrühren und Flamme abstellen.
  8. Mit gerösteten Erdnüssen garnieren. Mit Limettenspalten und Fufu oder Reis servieren.

Fufu:

  • 500 g Cassava (bzw. Yuca oder Maniok) geschält, grob gewürfelt
  • 1 EL Margarine oder Öl
  • 1 Tasse / 240 ml Wasser
  • 1/4 TL Salz
  1. In einem großen Topf 1 Tasse / 240 ml Wasser zum Kochen bringen. Cassavastücke und Margarine hineingeben.
  2. Hitze reduzieren und auf niedriger Flamme 20 Min. dämpfen, ab und zu umrühren.
  3. Vom Herd nehmen, salzen und umrühren. 5 Min. abkühlen lassen.
  4. Mit Pürierstab oder Kartoffelstampfer nach Belieben grob oder fein zerdrücken bzw. pürieren. Die Konsistenz sollte kartoffelbreiähnlich sein. Bei Bedarf mit etwas Wasser verdünnen.

Variationen:

Scharf: Eine klein geschnittene entsamte Chilischote oder 1/2 TL rote Chiliflocken mit Knoblauch und Zwiebel hinzufügen. Statt Spinat: Grünkohl, Mangold oder Brokkoli passen ebenfalls. Anderes Gemüse: Süßkartoffel mit Möhren oder Pastinaken ersetzen. „Fleischig”: Etwas klein gehackten Seitan oder Räuchertofu hinzufügen. Ohne Fufu: Mit Reis, Brot oder Kartoffelbrei servieren.

10 thoughts on “Westafrikanischer Spinat mit Erdnusssoße und Fufu

  1. Interesting! I don’t know much about African cuisine but this seems like a nice dish. And I didn’t realize peanuts and coconut milk would be part of the cuisine, but honestly I never thought much of it. Looks good!

  2. Pingback: Peanut Sweet Potato Stew | The Veg Way

  3. Pingback: Nutty Spinach and Sweet Potato Stew | The Veg Way

  4. I made this for dinner last night with black rice and it was a big hit with my family. My kids, who typically don’t like sweet potatoes, each finished their dinner and I think my husband may have had three helpings. Such a great recipe. I also really love using the meal as a starting point to discuss other cultures with my boys. Thanks Justin!

  5. Hey Justin!
    I was in Ghana for one year and Fufu became my favourite dish! Especially with groundnut soup, called nkatekwan! I think u made quite a “western” dish out of it but looks nice anyway! My host mum would never serve me a bowl of fufu without fish or meat thats why its kind of funny to see the vegan version. will defitinely try and tell her about it! :)

    • Aylin, Ghana for a year — What an adventure! I’ll have to look into nkatekwan. Yes, my African and Asian dishes tend to be somewhat westernized- I’m very into authentic tastes, but also love to experience and blend cuisines. I can only imagine what your host mum would say. ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>