Mirza Ghasemi – Persian Eggplant

Mirza Ghasemi - Persian Eggplant dish (not quite from Iran)

Mirza Ghasemi is an incredibly delicious, remarkably simple, classic Persian eggplant dish. This recipe is totally vegan, though traditionally Mirza Ghasemi is usually made with eggs. (See Variations below)

I was taught this amazing recipe while living with a wonderful family in a small village in Iran, intensively studying Persian vegetarian cooking for 4 weeks and learning Farsi for Foreigners. Twice a day we cooked and feasted on traditional dishes. We snacked on exotic fresh and dried fruits throughout the slow, enjoyable days. Enchanting traditional folk music drifted now and then in the air. The sun set into the intense jagged lines of the mountains each evening.

Mirza Ghasemi - Persian Eggplant dish (not quite from Iran)

Mirza GhasemiAubergine auf persischer Art

(Rezept auf deutsch erscheint demnächst!)

Continue reading

Eggplant Basil Thai Curry

Eggplant Basil Coconut Tofu Curry : Thai - The Lotus and the Artichoke

This recipe for Eggplant Basil Thai Curry is based on one of my favorite dishes from the takeaway Thai counter at the family-style, super authentic, sometimes dicey Boston Chinatown Eatery. I hear it has since closed, but my artist friends and I used to hang out there all the time in the 90s when we were doing the art studio loft thing in Boston downtown, working in Fort Point’s emerging web design studios, and in the days I was running Gallery Insekt, an experimental not-for-profit artspace.

In my travels in Thailand I had many excellent similar dishes with basil and eggplant, mostly in bustling Bangkok back alleys and on the then mostly-undiscovered paradise Ko Chang island. The coconut spin is actually my doing, making this sort of a hybrid dish with more classic Thai coconut curries.

I’ve also experimented with more tomato and no coconut milk. This results in more of a stir-fry and less of a creamy coconut curry. See what works for you! If unfamiliar with salting eggplant prior to cooking, I suggest looking it up online or in any comprehensive cookbook discussing vegetable cookery. Cooks have debated endlessly on whether or not salting eggplant is necessary. I learned the trick ages ago from my mother and stand by it. Using Asian aubergine is a way around it – they naturally have a milder, less bitter flavor. If you don’t like eggplant, it can be replaced with squash or zucchini.

Eggplant Basil Coconut Tofu Curry : Thai - The Lotus and the Artichoke

Aubergine-Basilikum-Thai-Curry

2-3 Portionen / Zubereitungszeit 45 Min.

  • 1 mittelgroße / 220 g Aubergine
  • 220 g Tofu
  • 3 EL Öl
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel gehackt
  • 2 Knoblauchzehen feingehackt
  • 2 cm frischer Ingwer feingehackt
  • 1 TL Koriandersamen gemahlen
  • 1/2 TL rote Chiliflocken oder 1-2 rote oder grüne Chilischoten
  • 1 mittelgroße Tomate gehackt
  • 1 TL Tamarindpaste + 1/4 Tasse Wasser
  • 1 TL Sojasoße
  • 180 ml Kokosnussmilch
  • 1/2 TL Zucker
  • 1/4 – 1/2 TL Salz (+ mehr für das Salzen der Aubergine)
  • 1/2 Tasse frisches Basilikum gehackt (+ 3-4 Blätter zum Garnieren)
  • 1/4 Tasse Cashewnüsse leicht geröstet
  1. Aubergine vierteln und in Scheiben schneiden. Gut salzen und 10-20 Min. schwitzen lassen. Abspülen und trocken tupfen.
  2. Tofu pressen (überschüssige Flüssigkeit herausdrücken) und würfeln / in ca. 1 cm dicke Scheiben, Streifen oder Dreiecke schneiden.
  3. Öl in großem Topf oder Wok auf mittlerer Flamme erhitzen.
  4. Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Koriander und Chili 2 Min. anbraten.
  5. Aubergine und Tofu hinzugeben. Unter regelmäßigem Rühren ca. 5-8 Min. braten bis der Tofu goldbraun ist.
  6. Tomate und Sojasoße hinzufügen. 2 Min. braten und regelmäßig rühren.
  7. Tamarindenpaste und Wasser beigeben, gut mischen, zum Köcheln bringen und 2-3 Min. bei regelmäßigem Rühren köcheln lassen.
  8. Kokosnussmilch hinzufügen, erneut zum Kochen bringen, dann Hitze auf mittlere Flamme reduzieren. 5 Min. köcheln, dabei regelmäßig umrühren.
  9. Basilikum, Zucker und Salz hinzufügen, untermischen und weitere 4-5 Min. köcheln lassen.
  10. Mit Jasminreis servieren und gerösteten Cashewnüssen und Basilikumblättchen garnieren.

 

Thai : Eggplant Basil Coconut Tofu Curry process - The Lotus and the Artichoke  Thai : Eggplant Basil Coconut Tofu Curry process 2 - The Lotus and the Artichoke

Thai : Eggplant Basil Coconut Tofu Curry process 4 - The Lotus and the Artichoke  Thai : Eggplant Basil Coconut Tofu Curry process 3 - The Lotus and the Artichoke

Variationen:

Die Kokosnussmilch kannst du mit 1/2 Tasse Wasser und + 1/2 TL Maisstärke oder 2 Tomaten ersetzen. Für einen noch exotischeren Geschmack erweitere deine Gewürzmischung um etwas feingehacktes Zitronengras und 1/2 TL geschroteten schwarzen Pfeffer.

 Eggplant Basil Coconut Tofu Curry : Thai - The Lotus and the Artichoke

Continue reading

Bengan Bhartha

Bengan Bhartha - Indian - The Lotus and the Artichoke

Bengan Bhartha is an incredible, spicy Indian eggplant puree. Similar to Middle Eastern baba ganoush, it’s traditionally eaten with flat bread. My North Indian pals would never dream of eating this dish with rice, but if you’re not a chapati master yet and want to enjoy it with some Basmati, I’m not going to call the Curry Cops.

Bengan Bhartha - Indian - The Lotus and the Artichoke

Bengan Bhartha – indisches Auberginenpüree

2 Portionen / Zubereitungszeit 45-60 Min.

  • 1 große / 2 mittelgroße Aubergine(n) (ca. 250g)
  • 1 große Tomate gewürfelt
  • 1/2 Zwiebel feingehackt
  • 2-4 Knoblauchzehen
  • 1 cm Ingwer feingehackt
  • 1/2 TL Senfsamen
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL Koriandersamen gemahlen
  • 1/2 TL Kurkuma gemahlen
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1 grüne Chilischote feingehackt oder 1/2 TL rote Chiliflocken
  • 1/4 TL  Asafoetida / Hingpulver (auch bekannt unter dem schönen Namen „Teufelsdreck“)
  • 1/2 TL Salz
  • 2-3 EL Öl
  • 2 EL Wasser
  • frische Korianderblätter zum Garnieren
  • 2 große Zitronenspalten (ca. 1/2 Zitrone)
  1. Es gibt zwei Röstmöglichkeiten für Auberginen: Aubergine mit einer Zange ca. 10 -15 Min. direkt in die niedrige Gasflamme halten und ständig drehen, bis die Außenhaut verkohlt und das Fruchtfleisch gar ist. Oder die Aubergine mit Öl einreiben und im Ofen bei 220°C / Stufe 6-7 ca. 45 Min. backen. Bei beiden Methoden die Aubergine vorher mit einer Gabel einstechen. Das Aubergineninnere wird weich und mürbe, wenn es gar ist. Abkühlen lassen, verkohlte Außenhaut abziehen, Fruchtfleisch in Schüssel geben, mit Gabel zu Mus zerdrücken und vermengen.
  2. 2 EL Öl in großem Topf auf mittlerer Flamme erhitzen. Senfsamen zugeben. Wenn diese aufplatzen (nach ca. 30 Sek.) Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Paprikapulver, Chilischote und Asafoetida hinzugeben. Unter ständigem Rühren ca. 3-5 Min. anbraten bis Zwiebeln und Knoblauch gebräunt sind.
  3. Auberginenmus, Tomate und Salz untermischen. Unter ständigem Rühren 10 Min. auf niedriger Flamme köcheln lassen.
  4. Zwei Tassen Wasser hinzufügen, vermischen, weitere 5 Min. köcheln lassen. Flamme abstellen.
  5. Für ein noch cremigeres Bengan Bhartha das Mus mit einem Stabmixer oder in einer Küchenmaschine fein pürieren. Nach dem Abkühlen wieder in den Topf geben und erwärmen.
  6. Mit Korianderblättern garnieren und mit Zitronenspalten und Chapati, Naan oder Reis servieren.

Variationen:

Kein Fan von Knoblauch und Zwiebeln? Kein Ding – ersetze es einfach mit einer zusätzlichen Tomate und 1 TL Garam Masala.

Continue reading