Bengan Bhartha

Bengan Bhartha - Indian - The Lotus and the Artichoke

Bengan Bhartha is an incredible, spicy Indian eggplant puree. Similar to Middle Eastern baba ganoush, it’s traditionally eaten with flat bread. My North Indian pals would never dream of eating this dish with rice, but if you’re not a chapati master yet and want to enjoy it with some Basmati, I’m not going to call the Curry Cops.

Bengan Bhartha - Indian - The Lotus and the Artichoke

Bengan Bhartha – indisches Auberginenpüree

2 Portionen / Zubereitungszeit 45-60 Min.

  • 1 große / 2 mittelgroße Aubergine(n) (ca. 250g)
  • 1 große Tomate gewürfelt
  • 1/2 Zwiebel feingehackt
  • 2-4 Knoblauchzehen
  • 1 cm Ingwer feingehackt
  • 1/2 TL Senfsamen
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL Koriandersamen gemahlen
  • 1/2 TL Kurkuma gemahlen
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1 grüne Chilischote feingehackt oder 1/2 TL rote Chiliflocken
  • 1/4 TL  Asafoetida / Hingpulver (auch bekannt unter dem schönen Namen „Teufelsdreck“)
  • 1/2 TL Salz
  • 2-3 EL Öl
  • 2 EL Wasser
  • frische Korianderblätter zum Garnieren
  • 2 große Zitronenspalten (ca. 1/2 Zitrone)
  1. Es gibt zwei Röstmöglichkeiten für Auberginen: Aubergine mit einer Zange ca. 10 -15 Min. direkt in die niedrige Gasflamme halten und ständig drehen, bis die Außenhaut verkohlt und das Fruchtfleisch gar ist. Oder die Aubergine mit Öl einreiben und im Ofen bei 220°C / Stufe 6-7 ca. 45 Min. backen. Bei beiden Methoden die Aubergine vorher mit einer Gabel einstechen. Das Aubergineninnere wird weich und mürbe, wenn es gar ist. Abkühlen lassen, verkohlte Außenhaut abziehen, Fruchtfleisch in Schüssel geben, mit Gabel zu Mus zerdrücken und vermengen.
  2. 2 EL Öl in großem Topf auf mittlerer Flamme erhitzen. Senfsamen zugeben. Wenn diese aufplatzen (nach ca. 30 Sek.) Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Paprikapulver, Chilischote und Asafoetida hinzugeben. Unter ständigem Rühren ca. 3-5 Min. anbraten bis Zwiebeln und Knoblauch gebräunt sind.
  3. Auberginenmus, Tomate und Salz untermischen. Unter ständigem Rühren 10 Min. auf niedriger Flamme köcheln lassen.
  4. Zwei Tassen Wasser hinzufügen, vermischen, weitere 5 Min. köcheln lassen. Flamme abstellen.
  5. Für ein noch cremigeres Bengan Bhartha das Mus mit einem Stabmixer oder in einer Küchenmaschine fein pürieren. Nach dem Abkühlen wieder in den Topf geben und erwärmen.
  6. Mit Korianderblättern garnieren und mit Zitronenspalten und Chapati, Naan oder Reis servieren.

Variationen:

Kein Fan von Knoblauch und Zwiebeln? Kein Ding – ersetze es einfach mit einer zusätzlichen Tomate und 1 TL Garam Masala.

Continue reading