Tarte au Citron

Tarte au Citron - Vegan Lemon Pie - The Lotus and the Artichoke - World Travel Recipes

This last summer, I was at a picnic hosted by a French-German couple we’re friends with here in Berlin. It wasn’t the first time their Tarte au Citron made an appearance and was an instant hit. I’d seen it before and wondered if there was a way to make a vegan version. The original, like many famous French culinary creations, consists largely of butter and eggs.

We got to talking at dinner two weeks ago. I was telling them more about the vegan cookbook, and then the Tarte au Citron came up again. “Sure, we’ll give you the recipe! Maybe you can find a way to put it in the cookbook.”

When I got the recipe a few days later, I unfolded the paper anxiously and scanned the list of ingredients. How am I going to do this? I thought to myself. I’m not really a whiz kid when it comes to baking, but I do know the advanced basics of egg replacement, and I have a few pie and quiche crusts I do well. And I can sometimes force myself to actually follow instructions and not tweak everything like I usually do. This was going to be a major challenge. It would certainly require a lot of tweaking.

Tarte au Citron - Vegan Lemon Pie - The Lotus and the Artichoke - World Travel Recipes

Tarte au Citron Französische Zitronentarte

8 Stück / Dauer 60 Min.+

Teig:

  • 1 1/4 Tasse / 155 g Mehl
  • 3 EL / 40 g Zucker
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Apfelessig
  • 2 EL Wasser
  • 1/4 Tasse / 55 g Margarine
  1. In einer Rührschüssel Mehl, Zucker, Backpulver und Salz vermischen.
  2. In einer kleinen Schüssel Essig und Wasser mit einem Schneebesen verquirlen.
  3. Margarine und Essigwasser in die große Schüssel geben. Alles gut zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Abdecken und 30–60 Min. ruhen lassen.

Zitronenfüllung:

  • 1/4 Tasse / 55 g Margarine
  • 1/2 Tasse / 100 g Seidentofu
  • 3 EL Maisstärke
  • 1/3 Tasse / 80 ml Zitronensaft (2 Zitronen)
  • 2 EL geriebene Zitronenschale (Bio)
  • 2/3 Tasse / 140 g Puderzucker
  1. Margarine in einem mittelgroßen Topf auf mittlerer Flamme zerlassen.
  2. Seidentofu, Maisstärke und Zitronensaft in Küchenmaschine pürieren. In den Topf geben
    und umrühren.
  3. Geriebene Zitronenschale und Zucker unterrühren. Auf niedriger Flamme unter Rühren 5 Min.
    köcheln und eindicken lassen.
  4. Ofen auf 200°C / Stufe 6 vorheizen.
  5. Eine mittelgroße runde Tarte- oder Backform (20 cm Durchmesser) einfetten.
  6. Boden und Rand der Form mit Teig auskleiden. Mehrmals mit einer Gabel einstechen.
    Teig 5–7 Min. vorbacken.
  7. Aus dem Ofen nehmen. Füllung hineingeben und glatt streichen.
  8. 30–40 Min. backen, bis der Teig fertig und die Tarte auf der Oberfläche und an den Rändern leicht karamellisiert ist. Abkühlen lassen.
  9. Vor dem Anschneiden mindestens 2 Stunden kalt stellen und fest werden lassen.

Continue reading

Arugula Pear Walnut Salad

Arugula Pear Walnut Salad - The Lotus and the Artichoke

Why are so many vegetarian cookbook authors bashful or apologetic about salads? Not me! I’m proud of my salads: I love serving them to others, and I enjoy eating them myself. Done right, salads are interesting, delicious, and nutritious. What’s to be afraid of?

Arugula Pear Walnut Salad - The Lotus and the Artichoke

Rucola Birne Walnuss Salat

2 Portionen / Zubereitungszeit 20 Min.

  • 65 g Ruccola-Blätter
  • 1/2 Birne  nochmals halbiert und längs in dünne Scheiben geschnitten
  • 1/4 Tasse Walnüsse in mittelgroße Stücke gebrochen
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer geschrotet
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL unraffinierter Zucker
  • 1/2 TL Olivenöl
  1. Ruccola waschen und abtropfen lassen. Auf Tellern anrichten und zur Seite stellen.
  2. Öl in kleiner Pfanne auf mittlerer Flamme erhitzen. Birnenscheiben in Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer würzen.  Ca. 2-3 Min. pro Seite anbraten, bis Birnenscheiben weich und gebräunt sind.
  3. Birnenscheiben aus der Pfanne nehmen und auf kleinem Teller abkühlen lassen.
  4. Walnusstücke, Pfeffer und Salz in die Pfanne geben. Auf mittlerer Flamme unter ständigem Rühren ca. 1 Min. rösten.
  5. Mit Zucker bestreuen und ca. 1 Min. gut vermischen, bis Zucker schmilzt und die Walnüsse mit dünner Schicht überzogen sind. (Flamme abstellen und Walnüsse sofort aus der Pfanne nehmen, wenn sie zu stark bräunen oder Rauch entsteht!)
  6. Flamme abstellen und Walnüsse zum Abkühlen zu Birnenscheiben legen.
  7. Nach dem Abkühlen Birnenscheiben und Walnüsse auf Ruccola anrichten.

Zitrone-Balsamico-Dressing:

  • 2 TL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Balsamico-Essig
  • 1/2 TL Agavensirup oder unraffinierter Zucker
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 1 Prise Salz
  1. Alle Zutaten in einem Glas oder einer Schüssel mixen.
  2. Abschmecken und wenn nötig verfeinern.
  3. Mit Sprossen, frischen Petersilienzweiglein oder Basilikumblättern garnieren.
  4. Dressing auf Salat geben und servieren, oder Dressing in extra Schüsselchen anrichten.

Variationen:

Den Zitronensaft kannst du mit 1 zusätzlichen TL Balsamico oder Reisessig ersetzen. Statt Agavensirup/Zucker probier es mit 1/2 TL Himbeer- oder Erdbeermarmelade. Granny Smith oder andere knackige Apfelsorten funktionieren bestens anstelle der Birne. Anstatt Walnüssen kannst du Sonnenblumenkerne, Pecan- oder andere Nüsse verwenden. Continue reading