Palak Tofu Paneer

Palak Tofu-Paneer - Vegan Recipe: North Indian Spinach Curry - The Lotus and the Artichoke

Palak Paneer is another one of those famous North Indian dishes you’ll find all over India and all over the world wherever Indian food is being made and served. It’s another of my favorites (yes, yes, I have many favorite Indian dishes). It’s also known as Saag Paneer and often found with fried potatoes instead of cheese or tofu under the name Palak Aloo or Saag Aloo. Technically, Saag and Palak are different leafy greens; for our purposes spinach will be fine.

Palak Tofu-Paneer - Vegan North Indian Spinach Curry - The Lotus and the Artichoke

Palak Panir – Nordindischer Spinat mit Tofu Panir

2 Portionen / Dauer 45 Min.

Tofu Panir:

  • 200 g Tofu
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Sojasoße
  • 2 EL Hefeflocken oder Kichererbsenmehl
  • 2 EL Maisstärke
  • 2 EL Kokosnuss- oder Pflanzenöl zum Braten
  1. Tofu auspressen: In Geschirrtuch einwickeln und zum Auspressen 20-30 Min. mit einem Gewicht beschweren. In mittelgroße Würfel schneiden.
  2. In einer Schüssel Zitronensaft, Sojasoße, Hefeflocken und Maisstärke vermischen. Tofuwürfel hinzufügen, verrühren und alle Würfel gut in der Mischung wenden.
  3. In einer kleinen Pfanne Öl auf mittlerer Flamme erhitzen. Mit Teigmischung überzogene Tofuwürfel 5 Min. gleichmäßig goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen, abtropfen lassen und beiseite stellen.

Palak (Spinat) Curry:

  • 4 Tassen / 150 g Spinat gehackt
  • 1 große Tomate gehackt
  • 1/2 Tasse / 120 ml Soja- oder Mandelmilch
  • 1 EL Öl
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 1 kleine Zwiebel gehackt
  • 1 cm Ingwer fein gehackt
  • 4 Curryblätter
  • 1/2 TL braune Senfsamen
  • 1/2 TL Koriandersamen gemahlen
  • 1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1 Prise Asafoetida
  • 1 kleine grüne oder rote Chilischote wenn gewünscht
  • 1/2 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  1. Tomaten und Sojamilch in Küchenmaschine mixen.
  2. In einem großen Topf 1 EL Öl auf mittlerer Flamme erhitzen. Senfsamen hineingeben. Nach deren Aufplatzen (20-30 Sek.) Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Curryblätter, gemahlenen Koriander, Kreuzkümmel, Garam Masala, Kurkuma, Asafoetida und Chili hinzufügen. 2-3 Min. unter Rühren anbraten bis Zwiebel und Knoblauch zu bräunen beginnen.
  3. Tomaten-Sojamilch-Püree hinzufügen, zum Köcheln bringen und auf niedriger Flamme 10-15 Min. köcheln.
  4. Spinat hinzufügen, gut verrühren. 6-8 Min. köcheln bis der Spinat geschrumpft und gar ist.
  5. Für ein sämigeres Palak-Curry Topf vom Herd nehmen und kurz mit Pürierstab pürieren, oder Curry in die Küchenmaschine geben und darin pürieren.
  6. Topf wieder auf mittlere Flamme setzen. Tofu Panir in das Curry geben. Zucker und Salz unterrühren.
  7. 5-7 Min. oder länger unter Rühren köcheln bis das Curry die gewünschte Konsistenz hat.
  8. Mit Basmati-Reis, Naan- oder Chapati-Brot servieren.

Variationen:

Cremiger: Kokosmilch oder Sojasahne statt Sojamilch verwenden. Ohne Soja: Kokos- oder Nussmilch für das Curry verwenden und Tofu mit Kartoffeln ersetzen. Weitere Variationen: Klein geschnittene Pilze oder Blumenkohl zum Curry geben, auf Wunsch auch in Teigmischung frittiert. Aromatischer: Beim Anbraten der Gewürze 1 EL Tomatenmark hinzufügen.

North Indian: Palak Tofu Paneer - The Lotus and the Artichoke   North Indian : Palak Tofu Paneer - The Lotus and the Artichoke   North Indian: Palak Tofu Paneer - The Lotus and the Artichoke

Palak Tofu Paneer - The Lotus and the Artichoke - Vegan Recipes from World Adventures Continue reading

South India Street Food Photos

Photographs from various trips to South India in 2006, 2009, 2010, and 2011. (I’m saving photos from North India and 2001 for another time!)

Just a small collection of street food carts, fruit and vegetable sellers, vendors of sweets, spice shops, fantastic hand-painted signs, and some the faces that go along with it all.

Fotos aus Reisen nach Südindien 2006, 2009, 2010 und 2011. Fotos aus Nordindien und 2001 kommen später!

  Continue reading

Veg Manchurian

When I lived in Amravati, India we’d go to several amazing vegetarian restaurants that specialized in Indo-Chinese dishes. Each place made Veg Manchurian differently, and in my travels I’ve had about twenty different styles of it, some more Indian, some more Chinese. But most quite wonderful. I experimented at home in the kitchen and asked as many family cooks as I could how to make it best.

I even got into the kitchen at one of our favorite Vegetarian Indian restaurants with the young Chinese-Specialty cook I’d befriended and did some spying and interrogating. I got all kinds of answers. Most of the recipes online were awful, calling for lame cooking measures like using ketchup or MSG for the sauce. The best part about researching Indo-Chinese recipes online is reading the comments and forums as Indians fight with one another on the ‘authenticity’ — of a hybrid dish!

Veg Manchurian – Gemüsebällchen auf Indochinesischer Art

(Rezept erscheint demnächst auf deutsch!)

Continue reading